Suche
Close this search box.

Teilen :

Jetzt bestellen:

Der echte Dry Martini… selbstgemacht

Wenn Sie Martini lieben, ist dieses Experiment ein Muss: Probieren Sie es selbst aus.

Es geht wirklich schnell und einfach, das Geheimnis liegt nur in der sorgfältigen Auswahl der Zutaten und der Einhaltung des Kühlprozesses im Glas.

Denn nicht jeder weiß, dass man für einen Martini nur den Gin mit weißem Wermut“verschmutzen” muss. Dazu wird jedoch eine spezielle Technik namens Stir & Strain angewandt: Dabei wird der Cocktail im Rührglas mit Eis gemischt und dann in ein gekühltes Glas abgeseiht.

Wie kühle ich es richtig? Legen Sie das Glas einfach in den Gefrierschrank, bis es gefriert, d. h. für etwa 5 Minuten.

Wenn Sie Ihr Gebräu fertiggestellt haben, müssen Sie es in dem dafür vorgesehenen Glas servieren, dem Martini-Glas mit seiner berühmten umgekehrten konischen Form, die auch für den Daiquiri, die Margarita und den Manhattan verwendet wird.

Der Clou ist die Olive: Wählen Sie eine fleischige Qualität mit einem ausgewogenen Verhältnis von Geschmack, Säure und Süße, wie zum Beispiel die Nocellara-Olive.

Und nun kommen wir zur Hauptzutat unseres Martinis: Gin. Für eine trockene, aber aromatische und volle Wirkung gibt es nichts Besseres als den Schweizer Premium Dry Gin von der Alpinist .

Wenn Sie hingegen experimentierfreudig sind und die Idee nicht verschmähen, Ihrem Cocktail einen zusätzlichen alpinen Touch zu verleihen, probieren Sie den Gin Genepì von o2Vie er wird eine Symphonie der Aromen sein!

Zutaten für Ihren selbstgemachten Dry Martini
  • 60 ml Gin
  • 10 ml Wermut trocken
  • Zitronenschale
  • Eis
  • grüne Oliven

Zubereitung des Dry Martini

Um den Dry Martini zuzubereiten, füllen Sie zunächst Ihr Rührglas mit Eis, um die Seiten des Glases zu kühlen. Dann das Eis mit Hilfe eines Siebs blockieren und das überschüssige Wasser in eine kleine Tasse abgießen.

Gießen Sie den Gin und dann den Wermut trocken direkt in das Rührglas.

Alles mit dem Barlöffel umrühren. Gießen Sie den Inhalt des Rührglases in den gekühlten Becher im Gefrierschrank.

Begleiten Sie den Martini mit Oliven oder Zitronenschalen, die Sie in einem separaten, mit zerstoßenem Eis gefüllten Glas servieren können, damit sie frisch bleiben.