Suche
Close this search box.

Teilen :

Jetzt bestellen:

Der Aperitif-Retter: Gruyère-Croutons mit Dolcetto-Gelee

Kennen Sie den Moment, in dem Sie bei der Planung  eines Aperitifs oder eines Abends mit Freunden  keine andere Idee haben, als ganz gewöhnliche Sandwiches mit Lachs zuzubereiten? Hier haben wir eine tolle Lösung: köstliche Gruyère-Croutons in Rotweingelee!

Sie sind einfach und schnell zuzubereiten, ein wahres Geschmackserlebnis und keineswegs unoriginell. Wenn sie mit den richtigen Zutaten zubereitet werden, sind sie außerdem ein perfekter Alpen-Aperitif, ganz im Gegensatz zu den beliebten (und abgedroschenen) Lachs- und Thunfischvorspeisen.

In unserem Geschäft finden Sie die Hauptzutat dieses Rezepts: das Rotweingelee von Mariangela Prunotto, hergestellt aus dem Rotwein Dolcetto, einem Wein mit trockenem, angenehm bitterem Geschmack, mäßiger Säure, gutem Körper und Harmonie. Kurzum, mit einem Wort, perfekt für die Kombination mit einem Käse wie Gruyère.

Kleiner Tipp: Wählen Sie einen nicht zu reifen Gruyère-Käse, damit er besser schmilzt und sich perfekt mit dem Gelee verbindet.

Zutaten für 4 Personen

  • 200 g Gruyère AOC
  • 1 Laib frisches Walnussbrot
  • 1 Glas Rotwein-Gelee

Zubereitung der Crostini mit Rotweingelee

Den Käse in Scheiben schneiden. Schneiden Sie das Brot in Scheiben und rösten Sie es kurz im heißen Ofen. Die Croutons auf das Tablett geben, mit Gruyère-Flocken bestreuen, je einen Teelöffel Rotweinessig-Gelee darauf geben und servieren.